• SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt

SpVgg Wallstadt: 4:0 Sieg gegen Turanspor MA

Wallstadt mit verdientem Heimsieg gegen Turanspor

Kaum hatte der Schiedsrichter die Begegnung angepfiffen da stand es schon 1:0. Nach wenigen Sekunden schaffte Dino Smajlovic die frühe Führung. Die Elf von Michael Wagner war bemüht die Verunsicherung der Gäste umgehend auszunutzen. Turanspor fand überhaupt nicht ins Spiel. So gab es Chancen im Minutentakt – allerdings keine weiteren Tore. Erst als sich die Partie beruhigte kam genau zum richtigen Zeitpunkt der Treffer von Markus Köhler und anschließend legte Marc Wheeler per Strafstoß nach. Die 3:0 Pausenführung entsprach dann wieder dem Spielverlauf.

Nach der Pause gelang Wallstadt nur noch ein weiterer Treffer. Dino Smajlovic erzielte das 4:0. Über die gesamte Spielzeit waren die Gäste eigentlich völlig harmlos im Spielvortrag. Dennoch schaffte es Turanspor kontinuierlich zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. Die Wallstädter Defensive hatte hier mehrfach Glück, dass sie nicht ein bis zwei Gegentreffer kassierte. Im Offensivspiel zeigte Wallstadt eine engagierte Leistung – lediglich die Chancenverwertung war nicht optimal.

Nach den schwachen Ergebnissen der vergangenen Wochen war dieser Sieg ohne Gegentreffer möglicherweise der Wendepunkt im Saisonfinale. Bei noch sieben Spielen hat Wallstadt quasi alles in der eigenen Hand als Meister aufzusteigen. Am Sonntag trifft die Mannschaft im Auswärtsspiel auf Weinheim II.

Die SpVgg spielte in folgender Aufstellung:

Feth – Pfeiffer, Dell (53.min Mnich), Marth, Zimmermann – Heilmann (71.min Werner), Wheeler, Wolf, Krohne (58.min Kecskemeti) – Köhler, Smajlovic (78.min Hartorian)

Tore:  1:0 Smajlovic (1.min), 2:0 Köhler (39.min), 3:0 Wheeler (Elfm. 44.min), 4:0 Smajlovic (64.min)