• SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt
  • SpVgg 1910 Wallstadt

SpVgg Wallstadt: 1:0 Sieg bei RW Rheinau

Wallstadt mit Auswärtssieg auf der Rheinau

Um weiterhin realistische Chancen auf den Aufstieg in die Landesliga Rhein-Neckar zu haben, musste die Elf von Trainer Michael Wagner unbedingt bei Rot-Weiß Rheinau gewinnen. Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Olympia Neulußheim war der Abstand auf Tabellenführer SG Hemsbach wieder auf vier Punkte angewachsen.

Mit veränderter Aufstellung begann die Sportvereinigung das erste von fünf Endspielen um den Aufstieg. Von Beginn an zeigten beide Teams ein sehr temporeiches Spiel mit schnellen Passkombinationen und einigen Torabschlüssen – mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Mit dem ersten zielstrebigen Angriff der Wallstädter gelang sofort die Führung. Christopher Debski konnte auf der linken Seite freigespielt werden und konnte aus vollem Lauf von außen Richtung 16er ziehen. Dort fand er uneigennützig Markus Köhler, der ohne große Mühe zur 0:1 Führung einschieben konnte.

In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spiel immer weiter in die Wallstädter Hälfte – der Ausgleich lag in der Luft und wäre mehr als verdient gewesen. Da dieser aber nicht fiel, boten sich vermehrt Räume für die Gästeoffensive, die zu zahlreichen Konterchancen kam. Auch hier schaffte es kein Ball über die Linie zur Vorentscheidung. So blieb es bis zum Schuss spannend. Rheinau kam noch zu einem Lattentreffer – sollte am heutigen Tag aber schlussendlich torlos bleiben.

Wallstadt sicherte sich mit dem Auswärtssieg wichtige drei Punkte und wahrte somit die Spannung für das Spitzenspiel am kommenden Samstag. Anpfiff ist um 15:30 in der Römerstraße.

 

Die SpVgg spielte in folgender Aufstellung:

Feth – Pfeiffer, Dell (78.min Mnich), Marth – Heilmann, Wheeler (69.min Heinemann), Mayer, Wolf, Debski (83.min Werner) – Köhler, Kecskemeti (90.min Hartorian)

Tore:  0:1 Köhler (27.min)